Show simple item record

dc.contributor.authorLangner, Tobias
dc.date.accessioned2022-08-10T13:14:58Z
dc.date.available2004-02-11T14:57:55Z
dc.date.available2022-08-10T13:14:58Z
dc.date.issued2003
dc.identifier.issn0176-3008
dc.identifier.urihttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hebis:26-opus-14102
dc.identifier.urihttps://jlupub.ub.uni-giessen.de//handle/jlupub/5226
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.22029/jlupub-4677
dc.description.abstractMarken scheinen allgegenwärtig. Sie sind zum festenBestandteil unserer hochentwickelten Wirtschaftskulturgeworden. Mit Marken beeinflussen wir und werdenwir beeinflusst oftmals weit stärker als wir gemeinhinbereit sind zuzugeben: Wir verschenken keine Schokolade,wir verschenken Merci , weil wir uns bedankenmöchten, oder Milka Lila Herzen , wenn wir unsereZuneigung bekennen. Die wachsende Informationsüberlastungseitens der Konsumenten und eine ständigzunehmende qualitative Austauschbarkeit konkurrierenderAngebote führen allerdings dazu, dass es neuenDie Geburt neuer MarkenZur Entwicklung von Marken auf der Basis der Theorien konzeptueller KombinationenMarken immer seltener gelingt, erfolgreich einen Platzin den Köpfen der Verbraucher zu erringen. Viele Markenverschwinden deshalb genauso rasch wieder ausden Supermarktregalen wie sie dort erschienen sind.Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem Problem, wieder Markenaufbau unter solch ungünstigen Rahmenbedingungenoptimiert werden kann. Aufbauend auf denkognitionspsychologischen Theorien konzeptueller Kombinationenwerden Techniken für einen effektiven Markenaufbauabgeleitet und in einer empirischen Studiehinsichtlich ihrer Wirksamkeit getestet.de_DE
dc.language.isodede_DE
dc.rightsIn Copyright*
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/page/InC/1.0/*
dc.subject.ddcddc:650de_DE
dc.titleDie Geburt neuer Marken : Zur Entwicklung von Marken auf der Basis der Theorien konzeptueller Kombinationende_DE
dc.typearticlede_DE
dcterms.isPartOf2143837-7de_DE
local.affiliationFB 02 - Wirtschaftswissenschaftende_DE
local.source.spage108
local.source.epage117
local.source.journaltitleSpiegel der Forschung
local.source.volume20
local.source.number1u2
local.opus.id1410
local.opus.instituteProfessur für BWL I (Marketing)de_DE
local.opus.fachgebietWirtschaftswissenschaftende_DE


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

In Copyright