Show simple item record

dc.contributor.advisorBorn, Joachim
dc.contributor.authorLadilova, Anna
dc.date.accessioned2023-06-16T05:39:33Z
dc.date.available2023-06-16T05:39:33Z
dc.date.issued2007-09-14
dc.identifier.urihttps://jlupub.ub.uni-giessen.de//handle/jlupub/17754
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.22029/jlupub-17131
dc.description.abstractAls Kolonie bzw. commonwealth state der USA nimmt Puerto Rico eine besondere Stellung unter anderen Ländern Lateinamerikas ein, da dieser, durch starken Nationalstolz charakterisierter spanischsprachiger Staat, seit über 100 Jahren einem intensiven und zeitweise zwanghaften Kontakt mit dem Englischen ausgesetzt wurde, und heute durch die Koexistenz der beiden Sprachen als Nationalsprachen gekennzeichnet ist. In der vorliegenden Arbeit ist der Frage nachgegangen worden inwieweit das moderne puertoricanische Spanisch von englischen Elementen beeinflusst ist. Ausgehend von der Annahme, dass die in der inoffiziellen Internetkommunikation verwendete Sprache der gesprochenen Sprache am ähnlichsten und daher am ungezwungensten im Hinblick auf die Verwendung der Anglizismen ist, wurden hierzu Texte aus dem Internetportal Puertoblogs analysiert. Im empirischen Teil der Arbeit wurden aus den 16 in den Puertoblogs vorzufindenden Themenbereichen drei zur Analyse auf Anglizismen ausgewählt, woraus ein Korpus aus 19.110 Wörtern erstellt wurde. Zwei als typischerweise stark anglisiert geltende Bereiche: Sport und Internet, und ein dazu im Kontrast stehendes Sprachkonservatives Bereich: Kunst. Mit der Analyse konnte bestätigt werden, dass trotz der Lage und der politische Situation der Insel, die beide zu einer intensiven Sprachkontaktsituation mit dem Englischen beitragen, Puerto Rico weiterhin ein spanischsprachiger Staat bleibt. Dies äußert sich vor allem darin, dass der festgestellte durchschnittliche Anglizismenanteil lediglich 5,37% beträgt und somit unter den Ergebnissen der einschlägigen Forschung liegt. Auch der etwas höherer Anteil englischsprachiger Elemente im Internetbereich (7,14%) überrascht nicht, denn die rasche Entwicklung der Technologie in der USA, darunter vor allem des Internets, hat zu Verbreitung englischer Sprachelemente in vielen Sprachen der Welt beigetragen, und Puerto Rico ist dabei keine Ausnahme.de_DE
dc.language.isodede_DE
dc.rightsAttribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International*
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/*
dc.subjectOnline Kommunikationde_DE
dc.subjectBlogsde_DE
dc.subjectAnglizismende_DE
dc.subjectSprachkontaktde_DE
dc.subjectMehrsprachigkeitde_DE
dc.subjectPuerto Ricode_DE
dc.subject.ddcddc:400de_DE
dc.titleAnglizismen im puertoricanischen Spanisch. Untersucht anhand der Sprache der Puertoblogsde_DE
dc.typemasterThesisde_DE
local.affiliationFB 05 - Sprache, Literatur, Kulturde_DE
thesis.levelDiplomde_DE


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record