Show simple item record

dc.contributor.advisorJakob, Thilo
dc.contributor.authorRoßbach, Antonia Maria
dc.date.accessioned2024-02-01T14:05:50Z
dc.date.available2024-02-01T14:05:50Z
dc.date.issued2023
dc.identifier.urihttps://jlupub.ub.uni-giessen.de//handle/jlupub/18909
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.22029/jlupub-18270
dc.description.abstractDie vorliegende Arbeit verfolgte das Ziel ein besseres Verständnis über die Rolle des Einzelallergens Api m 10 in der Bienengiftallergie zu erlangen. Im Fokus der Studie stand die Suche nach spezifischen B-Zell-Epitopen des Api m 10, an welche sIgE-Antikörper binden. Es sollte untersucht werden, ob Api m 10 dominante Epitope aufweist, die in Zukunft zu einer Verbesserung von Diagnostik und Therapie bei Bienengiftallergikern führen könnten. Hierfür wurde ein Macroarray-System verwendet, welches mit 15-mer Peptiden beschichtet war und die gesamte Struktur des Api m 10 Proteins abdeckte. Weiterführend wurden IgG-Antikörper bzw. die für die humorale Immunantwort mit IgGAntikörpern bedeutenden Api m 10-Epitope mit Hilfe des Macroarray-Systems und ELISA untersucht.de_DE
dc.description.sponsorshipBundesländerde_DE
dc.language.isodede_DE
dc.rightsAttribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International*
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/*
dc.subjectBienengiftallergiede_DE
dc.subjectApi m 10de_DE
dc.subjectEpitopkartierungde_DE
dc.subject.ddcddc:610de_DE
dc.titleCharakterisierung der humoralen Immunantwort gegen das Bienengiftallergen Api m 10 bei Patienten mit Bienengiftallergiede_DE
dc.typedoctoralThesisde_DE
dcterms.dateAccepted2024-01-23
local.affiliationFB 11 - Medizinde_DE
thesis.levelthesis.doctoralde_DE


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record