Show simple item record

dc.contributor.authorKarrasch, Thomas
dc.contributor.authorEul, Bastian
dc.contributor.authorGattenlöhner, Stefan
dc.contributor.authorSteiner, Dagmar
dc.contributor.authorRoller, Fritz
dc.contributor.authorPadberg, Winfried
dc.contributor.authorSchäffler, Andreas
dc.date.accessioned2024-02-07T14:16:58Z
dc.date.available2024-02-07T14:16:58Z
dc.date.issued2023
dc.identifier.urihttps://jlupub.ub.uni-giessen.de//handle/jlupub/18989
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.22029/jlupub-18350
dc.description.abstractEine 69-jährige Patientin und ein 70-jähriger Patient wurden mit rezidivierenden, schweren Hypoglykämien und klinischer Whipple-Trias aufgenommen. Bei der Patientin ließen erhöhte Spiegel an Insulin und C‑Peptid, ein pathologischer insulinogener Index und ein Fastentest an ein Insulinom denken, welches im 68Ga-DOTATOC-PET-CT im Pankreasschwanz detektiert wurde. Es bestand eine Koinzidenz mit einem neuroendokrinen Merkel-Zell-Karzinom. Bei dem Patienten zeigten sich hingegen supprimierte Spiegel an Insulin und C‑Peptid und es konnte eine tumorassoziierte, paraneoplastische Hypoglykämie infolge IGF-2-Sekretion gesichert werden, mit Nachweis eines erhöhten Glukoseverbrauchs in der Skelettmuskulatur (18F‑FDG-PET-CT).de_DE
dc.language.isoende_DE
dc.rightsAttribution 4.0 International*
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by/4.0/*
dc.subject.ddcddc:610de_DE
dc.titleWhipple-Trias mit erhöhten und erniedrigten Insulinspiegelnde_DE
dc.title.alternativeWhipple’s triad with high and low insulin levelsde_DE
dc.typearticlede_DE
local.affiliationFB 11 - Medizinde_DE
local.source.spage393de_DE
local.source.epage400de_DE
local.source.journaltitleDie Innere Medizinde_DE
local.source.volume64de_DE
local.source.urihttps://doi.org/10.1007/s00108-023-01473-6de_DE


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record