Die Behagheliana versammeln wissenschaftliche Beiträge rund um das Werk des Gießener Germanisten Otto Behaghel. Ziel ist es, Behaghel wissenschaftshistorisch zu verorten und der Frage nachzugehen, inwieweit seine Forschungen weiterhin wissenschaftliche Relevanz beanspruchen. Eine inhaltliche Aufarbeitung ist bisher vor allem punktuell erfolgt, die Behagheliana sollen hier Abhilfe leisten. Dabei gilt es, sich mit Inhalt, Aufbau und Methode der Arbeiten Behaghels kritisch auseinanderzusetzen. So warten u.a. Behaghels Deutsche Syntax, seine Sprachgeschichte(n), Rezensionen und sein reiches editorisches Erbe darauf, ausführlich untersucht, neben und/oder gegenüber heutigen sprach- und literaturwissenschaftlichen Positionen gestellt und auf diesem Wege in wissenschaftliche Diskussionen eingebunden zu werden. Die Behagheliana-Reihe erscheint in der Elektronischen Bibliothek der Gießener Universitätsbibliothek (GEB) und wird vom Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen verantwortet. Beiträge zu allen Aspekten des Lebens, des Werks, der wissenschaftsgeschichtlichen Einordnung und Würdigung Otto Behaghels sind willkommen.

Hrsg.: Kai Bremer, Daniel Czicza, Thomas Gloning

Recent Submissions