Show simple item record

dc.contributor.authorRecke, Matthias
dc.date.accessioned2022-08-10T13:16:57Z
dc.date.available2009-12-16T16:25:30Z
dc.date.available2022-08-10T13:16:57Z
dc.date.issued2009
dc.identifier.issn0176-3008
dc.identifier.urihttp://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hebis:26-opus-73485
dc.identifier.urihttps://jlupub.ub.uni-giessen.de//handle/jlupub/5373
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.22029/jlupub-4824
dc.description.abstractIn diesem Jahr feiert die Klassische Archäologie in Gießen einen runden Geburtstag: 200 Jahre sind vergangen, seit 1809 Friedrich GottliebWelcker Professor für Griechische Literatur und Archäologie wurde. Zum ersten Mal in Deutschland widmete man damit einenLehrstuhl explizit auch für Archäologie. Grund genug, Revue passieren zu lassen, was seit dieser Zeit in der Gießener Archäologie geschehenist. Aufgrund der Fülle an Material und Informationen wird dies in zwei Teilen geschehen. Der erste umfasst von der BerufungFriedrich Gottlieb Welckers bis zum Ausscheiden von Bruno Sauer im Jahr 1909 genau die ersten 100 Jahre. Sauer hat in den 17 Jahrenseiner Lehrtätigkeit das Institut wie kein anderer geprägt und die Originalsammlung antiker Kunst ausgebaut, die bis heute zum Herzstückder Archäologie in Gießen gehört. Der Akademische Kalender 2009/10, den das Präsidium der Universität in diesem Jahr der Antikensammlunggewidmet hat, legt hierfür ein beredtes Zeugnis ab.de_DE
dc.language.isodede_DE
dc.rightsIn Copyright*
dc.rights.urihttp://rightsstatements.org/page/InC/1.0/*
dc.subject.ddcddc:930de_DE
dc.title200 Jahre Archäologie in Gießen : Erster Lehrstuhl für Griechische Literatur und Archäologie in Deutschland - Teil 1: Die ersten hundert Jahrede_DE
dc.typearticlede_DE
dcterms.isPartOf2143837-7de_DE
local.affiliationFB 04 - Geschichts- und Kulturwissenschaftende_DE
local.source.spage68
local.source.epage77
local.source.journaltitleSpiegel der Forschung
local.source.volume26
local.source.number2
local.opus.id7348
local.opus.fachgebietKlassische Archäologiede_DE


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

In Copyright