Show simple item record

dc.contributor.authorSarιkaya, Yaşar
dc.date.accessioned2022-02-09T07:03:58Z
dc.date.available2022-02-09T07:03:58Z
dc.date.issued2022
dc.identifier.urihttps://jlupub.ub.uni-giessen.de//handle/jlupub/610
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.22029/jlupub-530
dc.description.abstractIn diesem Beitrag wurde Folgendes deutlich: Historische und politische Geschehnisse stellen bedeutende Umbrüche dar, welche die ideengeschichtliche Entwicklung des Islams beeinflussen. Die Moderne zeichnet sich vor allem durch Globalisierung, Individualisierung und Pluralismus aus. Theologinnen und Theologen sind herausgefordert, plausible und adäquate Antworten auf gegenwarts- und kontextbezogene Fragen zu finden. Die neuen Fragen betreffen etwa sensible Themen in den Bereichen Medizin, Ethik und Politik, welche die Zukunft unserer Welt entscheidend verändern könnten. Wie Musliminnen und Muslime auf diese neuen Herausforderungen reagieren, wird die Ideengeschichte des Islams ebenso prägen, wie es in der Vergangenheit der Fall war. Schließlich können geschichtliche, gesellschaftliche und politische Voraussetzungen nicht ohne Wirkkraft auf das weitere Geschehen und damit auf die muslimische Lebensrealität bleiben. Unweigerlich prägen sie somit auch den gelebten Glauben sowie das muslimische Selbst- und Islamverständnis. Letztlich gilt es, diesem Einfluss der Ereignisse und Gegebenheiten ausreichend Aufmerksamkeit zu schenken sowie ideengeschichtliche Änderungen in ihrem Kontext zu verstehen und zu bewerten, anstatt den Versuch zu unternehmen, alle Geschehnisse und vorherrschenden Strömungen einzig mit der Religion bzw. den religiösen Quellen erklären zu wollen. Ebenso schützt eine gebührende Beachtung des Kontextes davor, solche Elemente zur Substanz des eigenen Glaubens zu machen, welche nicht zur göttlichen Botschaft gehören, sondern weltlich bedingt innerhalb der Menschheitsgeschichte hervorgebracht wurden.de_DE
dc.language.isodede_DE
dc.subjectIslam und Modernede_DE
dc.subjectIdeengeschichtede_DE
dc.subjectHerausforderungende_DE
dc.subject.ddcddc:200de_DE
dc.titleIslamische Theologie im Kontext der Moderne - Ideengeschichtliche Aspektede_DE
dc.typebookPartde_DE
local.affiliationFB 04 - Geschichts- und Kulturwissenschaftende_DE
local.source.booktitleTheologie(n) und Modernisierung : Interdisziplinäre Perspektiven aus Judentum, Christentum und Islamde_DE
local.source.editorCakir-Mattner, Naimede_DE
local.source.editorDavid, Philippde_DE
local.source.editorKreutzer, Ansgarde_DE
local.source.publishernamewbg Academic in Wissenschaftliche Buchgesellschaftde_DE
local.source.publisherplaceDarmstadtde_DE
local.source.spage85de_DE
local.source.epage105de_DE


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record