Ist Pop die Volksmusik von heute? : Beiträge zu einem Seminar des Arbeitskreises Studium Populärer Musik (ASPM), veranstaltet vom 21.-23.11.1986 in Hans-Breuer-Hof, Inzmühlen

Arbeitskreis Studium Populärer Musik (ASPM); herausgegeben von Helmut Rösing
Hamburg: CODA-Verlag, 1987

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hebis:26-opus-51552

Zusammenfassung:
Zugegeben, die Frage, ob Pop die Volksmusik von heute sei, ist provokant. Genau das war beabsichtigt. Sehr schnell erhielten wir auf unser Vorhaben, ein Seminar zu diesem Thema zu veranstalten, eine Vielzahl von Rückmeldungen. Pop-, Rock- und Jazzspezialisten, Musikwissenschaftler und Musikethnologen fühlten sich animiert, Stellung zu beziehen und ein Referat zu halten.
Intensive Diskussionen schlossen sich an, beflügelt auch durch die ansprechende Atmosphäre in der stilvollen Kate des Hans-Breuer-Hofes. Die Referate legen wir jetzt hier in nahezu unveränderter Form vor, in der Hoffnung, daß sie weitere Anstöße zur Auseinandersetzung mit den verschiedensten Aspekten von Volks- und Popularmusik geben.
Dem Seminar zugeordnet war die Gründungssitzung des Arbeitskreises Studium populärer Musik e.V. (ASPM). Es konnte eine Satzung verabschiedet werden, die ASPM als Sektion Bundesrepublik Deutschland der International Association for the Study of Popular Music (IASPM) den lange erwünschten formalen Rahmen zur Abhaltung von Seminaren, Workshops, Roundtables und zur Herausgabe einer Schriftenreihe bietet.
Wir hoffen auf diese Weise mit dazu beizutragen, daß jene "Musiken", die das musikalische Bewußtsein der Mehrheit unserer Bevölkerung weit nachhaltiger prägen als die Kunstmusik, in zunehmendem Maß auch Gegenstand wissenschaftlicher Reflektion werden. Unser Plan ist es, aus diesem Grund künftig regelmäßig Dokumentationen bzw. Materialsammlungen von unseren Tagungen vorzulegen.